Consorsbank Girokonto im Test: Gebühren und Erfahrungen

Die Consorsbank ist eine Tochtergesellschaft der französischen Großbank BNP Paribas. Für ein Girokonto musst Du keine Gebühren bezahlen. Du bekommst eine kostenlose Visa Card und kannst eine Girocard dazubuchen. Wie schneidet die Bank im Test ab und wie sind die Erfahrungen?

Wer ist die Consorsbank?

Bevor Du Deine Erfahrungen mit dem Girokonto der Consorsbank sammelst, solltest Du mehr über diese Bank erfahren. Es handelt sich um eine Marke und eine Tochtergesellschaft der französischen Großbank BNP Paribas. Die Bank wurde 1994 von Karl Matthäus Schmidt unter dem Namen Consors als Tochter der Schmidtbank und als Discount-Broker gegründet. Da die Muttergesellschaft unter wirtschaftlichen Problemen litt, wurde Consors 2002 von der französischen Großbank BNP Paribas übernommen. Den Namen Consorsbank trägt die Bank seit Dezember 2014, nachdem verschiedene Umstrukturierungen vorgenommen wurden.

Screenshot des Consorsbank Girokontos
Screenshot des Consorsbank Girokontos

Die Consorsbank ist eine Direktbank und keine echte Vollbank. Das Angebot ähnelt jedoch dem einer echten Vollbank. Die Bank ist gesellschaftlich engagiert und setzt sich für den Umweltschutz ein. In Deutschland hat die Bank ihren Sitz in Nürnberg und in München. Sie beschäftigt ungefähr 1.200 Mitarbeiter. Sie betreut ungefähr 1,5 Millionen Kunden in Deutschland und ist, gemessen an der Kundenzahl, die viertgrößte Bank in Deutschland. Das verwaltete Kundenvermögen liegt bei 60,36 Milliarden Euro.

Wie sicher ist die Bank?

Möchtest Du ein Girokonto bei der Consorsbank eröffnen, kommt es nicht nur auf niedrige Gebühren an. Im Test wurde auch die Sicherheit untersucht. Da es sich um eine echte Bank handelt und eine Großbank dahinter steckt, kannst Du auf Sicherheit vertrauen. Für Deine Transaktionen beim Online-Banking gilt das TAN-Verfahren SecurePlus. Mit der App SecurePlus generierst Du Deine TAN, um die Transaktionen abzuschließen. Zusätzliche Sicherheit ist mit PIN, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung gewährleistet. Die Datenübertragung erfolgt über sicher verschlüsselte Webseiten.

Jetzt kostenloses Girokonto bei der Consorsbank eröffnen

Die Consorsbank gewährt ein Sicherheitsversprechen. Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht, da Deine Zugangsdaten beim Wertpapierhandel oder beim Online-Banking missbraucht wurden, ersetzt Dir die Bank Deinen Schaden. Voraussetzung ist, dass Du den Schaden nicht grob fahrlässig herbeigeführt hast.

Für Deine Einlagen auf dem Girokonto, aber auch auf Sparkonten gilt die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde. Bis zu diesem Betrag sind Deine Einlagen sicher, wenn die Bank insolvent wird. Darüber hinaus ist die Bank, so wie die Muttergesellschaft BNP Paribas, Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Damit sind Deine Einlagen zu einem noch höheren Betrag im Insolvenzfall geschützt. Der Deutsche Einlagensicherungsfonds gewährt sogar eine Einlagensicherung bis zu 90 Millionen Euro pro Kunde.

Das Girokonto der Consorsbank im Test

Möchtest Du Erfahrungen mit dem Girokonto sammeln, solltest Du Dir vor der Eröffnung einen Überblick über die Konditionen verschaffen. Die Consorsbank bietet nur ein Kontomodell als Girokonto an. Es gibt keine speziellen Girokonten für Studenten oder für Kinder und Jugendliche. Das Girokonto zeichnet sich im Test durch geringe Gebühren aus. Eine Alternative zum Girokonto kann das Basiskonto sein, für das kein Dispokredit verfügbar ist. Es wird auf Guthabenbasis geführt und ist auch für diejenigen geeignet, die aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags oder einer Privatinsolvenz kein reguläres Girokonto eröffnen können.

Das Girokonto wird Dir im Rahmen einer aktuellen Aktion mit einem Startguthaben von 50 Euro angeboten. Diese Prämie wird beim ersten Geldeingang gewährt. Das Girokonto der Consorsbank kommt ohne Gebühren aus, wenn Du jünger als 28 Jahre bist oder der monatliche Geldeingang mindestens 700 Euro beträgt. Bist Du mindestens 28 Jahre alt oder gehen nicht monatlich mindestens 700 Euro ein, werden Gebühren erhoben. Sie liegen bei 4 Euro im Monat. Für die einzelnen Buchungen fallen keine Gebühren an. Die Belastung des Kontos mit diesen Gebühren erfolgt quartalsweise. Gebühren können auch für Abhebungen oder größere Einzahlungen erhoben werden.

Zusammen mit Deinem Girokonto bekommst Du die kostenlose Visa Card. Gegen eine Gebühr von 1 Euro im Monat kannst Du die Girocard optional hinzubuchen.

Jetzt kostenloses Girokonto bei der Consorsbank eröffnen

Wie der Test zeigt, kannst Du den Kontowechselservice von einer anderen Bank zur Consorsbank unkompliziert vornehmen, wenn Du bei einer anderen Bank negative Erfahrungen gemacht hast. Deine Zahlungspartner können über die neue Bankverbindung benachrichtigt werden. Die Consorsbank macht beim Girokonto keinen Unterschied zwischen Neukunden und Bestandskunden. Für Neu- und Bestandskunden gelten die gleichen Konditionen, wie der Test zeigt.

Die kostenlose Visa Card und die Konditionen

Zusammen mit Deinem Girokonto gewährt Dir die Consorsbank die kostenlose Visa Card als echte Kreditkarte. Die Visa Card kommt ohne Jahresgebühr aus. Barabhebungen am Automaten sind ab 50 Euro möglich. Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) fallen keine Gebühren an. Auch für die bargeldlose Bezahlung im EWR mit der Visa Card erhebt die Consorsbank keine Gebühren.

Allerdings können auch für den Einsatz der Visa Card Gebühren anfallen:

  • Barabhebung am Automaten von Beträgen unter 50 Euro: 1,95 Euro
  • Barabhebung von Beträgen am Geldautomaten, die nicht auf Euro lauten: 2,10 Prozent auf den Geldbetrag
  • Barabhebungen an Geldautomaten außerhalb des EWR: 2,10 Prozent auf den Geldbetrag
  • bargeldlose Zahlung im EWR in Beträgen, die nicht auf Euro lauten: 2,10 Prozent auf den Umsatz
  • bargeldlose Zahlung außerhalb des EWR: 2,10 Prozent auf den Umsatz

Für den Einsatz der Girocard für Barabhebungen und bargeldlose Zahlungen gelten die gleichen Gebühren wie für die Visa Card.

In mehr als 9.000 Supermärkten in Deutschland kannst Du mit der Visa Card Bargeld bis zu 200 Euro ohne Gebührenabheben. Die Visa Card ermöglicht auch die kontaktlose Bezahlung an Akzeptanzstellen, die Du am Kontaktlos-Symbol erkennst. Bei Beträgen unter 50 Euro sind Unterschrift und PIN dafür nicht erforderlich. Die Erfahrungen zeigen, dass die kontaktlose Bezahlung ganz einfach ist. Im Test konnte sich die Visa Card der Consorsbank bewähren.

Das Girokonto der Consorsbank und die Funktionen

Wie der Test zeigt, bietet das Girokonto der Consorsbank mehr als nur die kostenlose Visa Card und die Girocard. Zinsen auf Dein Guthaben werden nicht gewährt. Du kannst aber von verschiedenen nützlichen Funktionen profitieren. Mit Deinem Smartphone kannst Du mobil mit Apple Pay oder G Pay bezahlen. Für Dein Girokonto räumt Dir die Consorsbank einen Dispokredit ein, der sofort verfügbar ist, wenn Du Dein Konto überziehst.

Von Deinem Girokonto kannst Du jederzeit Bargeld abheben. Du kannst Überweisungen vornehmen oder Lastschriftaufträge einrichten. Auch Einzahlungen sind möglich.

Gebühren für das Girokonto der Consorsbank

Nicht nur für die Nutzung der Girocard und der Visa Card können Gebühren anfallen. Für Dein Girokonto erhebt die Consorsbank keine Gebühren, wenn monatlich mindestens 700 Euro darauf eingehen. SEPA-Lastschriften sind kostenlos. Kostenpflichtig sind jedoch Eilüberweisungen und Auslandsüberweisungen. Die Consorsbank erhebt dafür jeweils eine Gebühr von 19,95 Euro. Für den Währungstausch liegen die Gebühren bei 19,95 Euro.
Die Consorsbank arbeitet mit der ReiseBank AG zusammen. Hebst Du dort Beträge von 1 Euro bis 25.000 Euro ab, wird eine Gebühr von 0,25 Prozent auf den abgehobenen Betrag erhoben, mindestens jedoch 19 Euro. Vor einer Bargeldauszahlung solltest Du den Kundenservice der Consorsbank kontaktieren, der dann die zuständige Filiale der ReiseBank AG informiert.

Jetzt kostenloses Girokonto bei der Consorsbank eröffnen

In den Filialen der ReiseBank AG kannst Du auch Geld auf Dein Girokonto der Consorsbank einzahlen. Für Einzahlungen von 1.000 Euro bis 25.000 Euro wird je angefangene 5.000 Euro eine Gebühr von 7,50 Euro erhoben. Du solltest die Consorsbankvor Einzahlungen ab 7.500 Euro informieren, damit die ReiseBank AG darüber informiert werden kann.

Auf das Guthaben auf Deinem Girokonto werden keine Negativzinsen berechnet, unabhängig davon, wie hoch Dein Guthaben ist.

Konditionen für den Dispokredit

Mit dem Dispo haben Kunden gute Erfahrungen gemacht. Der Dispokredit wird Dir eingeräumt, wenn Du ein Girokontoeröffnest. Du kannst ihn sofort nutzen, wie der Test zeigt. Hast Du bereits ein Girokonto bei der Consorsbank, aber noch keinen Dispokredit, kannst Du einen Dispokredit beantragen. Voraussetzung dafür ist ein regelmäßiger Geldeingang oder ein externer Dauerauftrag, bei dem regelmäßig Geld auf Deinem Girokonto eingeht. Wie hoch der Dispokredit maximal eingeräumt werden kann, hängt von der Höhe der regelmäßigen Geldeingänge ab. Den Dispokredit kannst Du mit der App oder online auf der Webseite der Consorsbank in Deinem persönlichen Bereich beantragen.

Wie der Test zeigt, sind die Zinsen für den Dispokredit günstig. Du zahlst aktuell 7,75 Prozent Zinsen im Jahr. Die Dispozinsen sind variabel. Die Zinsbelastung erfolgt zum Quartalsende.

So eröffnest Du das Girokonto

Schnell und einfach kannst Du online über die Webseite der Consorsbank Dein Girokonto eröffnen. Du gehst auf der Webseite der Bank auf "Girokonto" und dann auf "Girokonto eröffnen". Dort gibst Du an, ob Du bereits Kunde der Consorsbank bist, und ob Du ein Gemeinschaftskonto eröffnen möchtest. Im nächsten Schritt musst Du persönliche Angaben machen. Dazu gehören auch Deine Kontaktdaten per E-Mail oder Telefon sowie Angaben zu Deiner beruflichen Tätigkeit. Du machst Angaben über Dein Netto-Jahreseinkommen, Dein verfügbares Vermögen und Dein monatliches Nettoeinkommen. Wie die Erfahrungenzeigen, sind solche Fragen einer Bank völlig normal und seriös. Die Bank sichert sich damit ab, ob sie Dir ein Konto gewähren kann. Du musst angeben, welche Karten Du nutzen möchtest. Neben der Visa Card kannst Du auch die Visa Card Gold beantragen, die umfangreichere Leistungen enthält, für die jedoch Gebühren anfallen können. Zusätzlich kannst Du die Girocard beantragen.

Hast Du alle Angaben gemacht, prüfst Du Deinen Antrag und schickst ihn per Mausklick ab. Der Antrag wird geprüft.

Die Consorsbank fordert Dich zur Legitimation auf, wenn der Antrag geprüft wurde. Da es sich um eine Direktbank handelt, kann die Legitimation per VideoIdent erfolgen. Du kannst dafür Dein Smartphone nutzen und den Anweisungen des Mitarbeiters folgen. Du benötigst Deinen Personalausweis oder Reisepass.

Es ist Anspruch der Consorsbank, ihren Kunden innerhalb von zwei Tagen das Girokonto zu gewähren. Ist die Identitätsprüfung erfolgt, bekommst Du die Unterlagen für Dein Konto zugeschickt. Deine Zugangsdaten werden Dir sofort mitgeteilt. Mit separater Post erhältst Du die PIN und die Karten zugeschickt. Du kannst nun das Girokonto der Consorsbanknutzen. Wie die Erfahrungen der Kunden zeigen, erhältst Du die Unterlagen innerhalb weniger Tage.

Jetzt kostenloses Girokonto bei der Consorsbank eröffnen

Etwas länger dauert es, wenn Du die Legitimation im PostIdent-Verfahren vornimmst, da die Unterlagen für die Identitätsprüfung per Post an die Bank geschickt werden.

Kontowechselservice zur Consorsbank

Bist Du mit Deiner bisherigen Bank unzufrieden, da sie zu hohe Gebühren erhebt oder kein guter Service geboten wird, kannst Du ein Girokonto bei der Consorsbank eröffnen und den Kontowechselservice nutzen. Er ist kostenlos. Der Kontowechsel kann online oder per Post erfolgen. Online funktioniert der Kontowechsel folgendermaßen:

  • Angaben über Deine alte Bank machen, darunter Name der Bank und BIC
  • Einloggen mit den Zugangsdaten für Deine alte Bank
  • Konto auswählen, mit dem Du zur Consorsbank wechseln möchtest
  • Deine Kontaktdaten angeben
  • Anschreiben an Deine Zahlungspartner digital unterschreiben und versenden
  • Kündigungsschreiben an die alte Bank verfassen und verschicken
  • Daueraufträge neu anlegen.

Hast Du bisher noch nicht am Onlinebanking teilgenommen, kannst Du Dich für das Onlinebanking registrieren.

Der Test zeigt, dass es ganz bequem ist, den Kontowechsel vorzunehmen. Die Erfahrungen der Kunden zeigen, dass die bisherigen Zahlungspartner wie Arbeitgeber, Stromlieferant oder Versicherungen, unkompliziert informiert werden können.

Das Girokonto der Consorsbank im Test

Kunden haben gute Erfahrungen mit dem Girokonto gemacht. Auch im Test hat es gute Bewertungen erhalten. Im Online-Banking-Test des Online-Magazins "Chip" wurde die Bank Testsieger. Die Tester loben die Sicherheit und die niedrigen Kosten. Die Consorsbank erhielt als einzige Bank im Test die Note sehr gut.
Nicht nur das Girokonto erhielt gute Bewertungen. Die Bank wurde auch vom Finanzmagazn Fokus Money getestet und wurde bester Online-Broker. Getestet wurden 21 Direkt- und Filialbanken. Der Test ist in der Ausgabe 18/2021 veröffentlicht. Sehr gute Erfahrungen haben Kunden auch schon mit dem Consorsbank Depot bei dem Online-Broker gemacht.

Jetzt kostenloses Girokonto bei der Consorsbank eröffnen

Fazit: Girokonto der Consorsbank mit guten Konditionen

Die Consorsbank bietet ein Girokonto mit guten Konditionen an. Eine Guthabenverzinsung gibt es nicht, doch werden auch keine Negativzinsen erhoben. Bist Du jünger als 28 Jahre oder gehen monatlich mindestens 700 Euro ein, werden keine Gebühren erhoben. Du bekommst mit Deinem Girokonto eine kostenlose Visa Card. Die Karte kommt dauerhaft ohne Jahresgebühr aus. Auch für Barabhebungen und bargeldlose Zahlungen im EWR werden keine Gebühren erhoben. Zusätzlich kannst Du die Girocard beantragen. Ein Dispokredit wird Dir bei der Kontoeröffnung eingeräumt. Innerhalb weniger Tage kannst Du Dein Konto eröffnen. Du kannst auch problemlos den Kontowechselservice von einer anderen Bank vornehmen, wenn Du dort keine guten Erfahrungen gemacht hast. Deine Zahlungspartner werden benachrichtigt. Im Test erhielt das Girokonto der Consorsbank hervorragende Bewertungen. Gegenwärtig läuft eine aktuelle Aktion, bei der Du bei der Eröffnung eines Girokontos eine Prämie bekommst.

konto.cash

konto.cash