bunq Girokonto: Erfahrungen & Kosten

bunq bietet dir ein modernes Girokonto, das du mit deinem Smartphone steuern kannst. Du entscheidest dich für eine niederländische Bank, kannst das Konto in Deutschland aber als vollwertiges Produkt für Gehaltseingänge und Überweisungen nutzen.

Girokonto bei einer niederländischen Bank

bunq ist eine niederländische Bank, die für Kunden in allen Ländern der EU offen steht. Als Neukunde bekommst du eine deutsche IBAN. Als wichtiges Ausstattungsmerkmal bietet bunq Unterkonten an, die jeweils eine eigene IBAN haben. Bestandskunden führen das Konto mit einer niederländischen IBAN und können auf Wunsch auf eine deutsche Kontonummer wechseln. Du entscheidest dich für ein vollwertiges Girokonto, das dir verschiedene Funktionen bietet. Beachte, dass du das Konto ausschließlich auf Guthabenbasis führen kannst. Eine Girocard gibt es nicht, da dies ein Produkt deutscher Banken ist. Viele Kunden haben mit bunq gute Erfahrungen gemacht und empfehlen die Bank gern weiter. Erfahre mehr über die Merkmale, die Einrichtung und die Kosten den bunq Girokontos.

Bild: bunq Girokonto Screenshot
Bild: bunq Girokonto Screenshot

Allgemeine Merkmale des bunq Girokontos

Du entscheidest dich für ein Konto, das du ausschließlich online über dein Smartphone führst. Die Bank hat weder in den Niederlanden noch in Deutschland Filialen. Für dich bedeutet dies, dass du auf klassischem Weg bei der Bank kein Geld einzahlen kannst. Somit ist die Entscheidung für ein bunq Girokonto dann richtig, wenn du deine Geldgeschäfte am liebsten auf deinem Smartphone erledigst und eher selten mit Bargeld arbeitest.

Unterkonten

Abhängig von dem gewählten Kontomodell bietet dir die Bank Unterkonten, die du mit wenigen Fingertipps eröffnen kannst. Dies war lange ein Alleinstellungsmerkmal der Bank, mittlerweile haben andere Anbieter nachgezogen. Das Besondere ist, dass dir zu jedem Unterkonto eine IBAN zugeordnet wird. So kannst du im günstigsten Preismodell bis zu 25 Konten mit jeweils eigener IBAN führen. Der Vorteil liegt darin, dass du dein Geld auf diese Konten aufteilen und so sehr gut verwalten kannst. Die Karten, die du für dein Konto erhältst, lassen sich den jeweiligen Konten zuordnen.

Karten

Du bekommst für dein Girokonto Karten, die du im stationären Handel und im Internet zur Zahlung verwenden kannst. Nach der Eröffnung kannst du dir eine virtuelle Karte erstellen. So ist das bunq Girokonto für dich sofort nutzbar. Weitere Karten bestellst du in der App. Du bekommst sie innerhalb weniger Tage nach Hause geliefert. Die Bank bietet dir zwei verschiedene Kartentypen an. Du hast die Möglichkeit, die Karte mit einem Namen oder einer persönlichen Bezeichnung zu personalisieren.

Jetzt kostenloses Girokonto bei bunq eröffnen

Mastercard

Die Hauptkarte für dein Girokonto ist eine Mastercard. Dabei handelt es sich um eine Kreditkarte, die ohne zusätzliche Kostenin deinem Portfolio enthalten ist. Beachte, dass du eine Debit-Kreditkarte erhältst. Dies bedeutet, dass du keine klassische Kreditkarte nutzt. Die Mastercard ist direkt an dein Girokonto gebunden. Wenn du eine Zahlung tätigst, wird diese sofort von deinem Konto abgebucht. Einen Kredit bekommst du nicht gewährt. Somit fungiert die Mastercard als Ersatz für die Girocard, die bei deutschen Konten an das Konto geknüpft ist. In den letzten Jahren ist die Akzeptanz der Kreditkarten in Deutschland deutlich angestiegen. Erfahrungen der Kunden zeigen, dass sie mit der bunq Mastercard in nahezu allen größeren Ketten und Ladengeschäften bezahlen können. Auch immer mehr kleinere Geschäfte nehmen die Karten an.

Maestrocard

Auf Wunsch kannst du zu Ihrem bunq Girokonto eine Maestrocard bestellen. Hierbei handelt es sich um einen Kartentyp, der in den Niederlanden eine höhere Akzeptanz hat als in Deutschland. Die Karten wurden für den EU-Zahlungsraum als Nachfolger der EC-Karte entwickelt. Beachte, dass die Maestrocard und die Girocard zwei unterschiedliche Kartentypen sind. In Deutschland kannst du mit der Maestrocard nicht in Geschäften bezahlen, die ausschließlich Girocard als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptieren. Maestro hat ein eigenes Logo, das auf der Karte abgebildet ist. Dieses Logo findest du auch an den Kassen und im Eingangsbereich der Geschäfte, wenn die Zahlung akzeptiert wird. Den Erfahrungen der Kunden nach zu urteilen, ist die Akzeptanz von Maestro in Deutschland vor allem in kleineren Geschäften höher. Somit ist es empfehlenswert, wenn du eine Maestrocard zu deinem bunq Girokonto bestellst. In anderen europäischen Ländern, beispielsweise in Skandinavien oder auch in den Niederlanden, kannst du sogar am Imbiss mit Maestro bezahlen. Dies ist in Deutschland eher die Ausnahme.

Versorgung mit Bargeld

Wenn du Bargeld benötigst, kannst du dich sowohl mit der Mastercard als auch mit der Maestro damit versorgen. Mit der Änderung der Geschäftsbedingungen im August 2021 kannst du viermal im Monat kostenlos Geld abheben. Davor waren zehn Abhebungen möglich. Die kostenlose Versorgung mit Bargeld ist im Rahmen dieser Vorgaben weltweit kostenlos. Zudem kannst du den Geldautomaten frei wählen. Bei der Abhebung von Bargeld bist du nicht auf eine bestimmte Bank angewiesen.

Kosten fallen für die Bargeldabhebung lediglich an speziellen Automaten an, die in ihrem Grundsatz keine kostenlose Bargeldversorgung anbieten. In Deutschland wirst du über die Kosten vorab informiert und kannst den Prozess der Abhebung gegebenenfalls abbrechen. Erfahrungen der Kunden besagen, dass die Bargeldversorgung an den Geldautomaten der großen deutschen Banken ohne Kosten möglich ist. Dies gilt auch für die meisten Sparkassen. Hier können bei der Abhebung von Bargeld jedoch Limitierungen pro Abhebung anfallen. An einigen Automaten kannst du pro Abhebung mit der Karte deines bunq Girokontos nur 50 EUR abheben. Bei anderen Banken gibt es diese Limitierung nicht.

Jetzt kostenloses Girokonto bei bunq eröffnen

Apple Pay und Google Pay

Wenn du dich für ein bunq Girokonto entscheidest, kannst du Apple Pay und Google Pay nutzen. In diesem Fall benötigst du keine physische Karte mehr. Du nutzt dein Smartphone oder eine Smartwatch für die Bezahlung. Die Erfahrungen der Kunden mit dieser Dienstleistung sind durchweg positiv. Da du das Smartphone in der Regel immer dabei hast, bist du quasi immer liquid. Außerdem umgehst du das Risiko, dein Portemonnaie mit deinen Karten, Papieren und gegebenenfalls mit Bargeld zu verlieren. Apple Pay und Google Pay kannst du auf deinem Smartphone ganz einfach einrichten. Du hinterlegst die Karte in der jeweiligen App und kannst sie für den Zahlungsvorgang nutzen. Das Bezahlen ist ebenso sicher, als wenn du eine physische Karte nutzt. Auch Zahlungen bei Onlineshops im Internet sind mit Apple Pay und Google Pay möglich.

Sofortüberweisungen

Mit deinem bunq Girokonto kannst du Sofortüberweisungen durchführen. Wenn du eine Zahlung leistest, kommst diese sofort beim Empfänger an. Dies gilt selbstverständlich für Überweisungen innerhalb deiner Unterkonten. Die Erfahrungen der Kunden besagen, dass auch Überweisungen auf Bankkonten in Deutschland sofort gutgeschrieben werden. Voraussetzung ist, dass die Bank des Empfängers Sofortüberweisungen unterstützt. Wenn du eine Überweisung über dein bunq Girokonto in Auftrag gibst, erfährst du in einer Mitteilung, ob das Geld sofort ankommen wird. Beachte, dass es gelegentlich eine Verzögerung von einigen Minuten bis Stunden geben kann. Sofortüberweisungen, die du am Wochenende oder an einem Feiertag in Auftrag gibst, kommen bei einigen Banken erst am folgenden Bankarbeitstag beim Empfänger an.

Ein bunq Girokonto eröffnen

Die Eröffnung des bunq Girokontos dauert nur wenige Minuten. Nach der Prüfung und Freischaltung durch den Kundendienst kannst du das Konto sofort nutzen. Du hast die Möglichkeit, über die IBAN Einzahlungen vorzunehmen und mit der virtuellen Karte zu bezahlen. Beachte, dass es sich um ein Guthabenkonto handelt. Ein Dispositionskredit ist bei bunq nicht vorgesehen. Da jede Zahlung sofort verbucht wird, hast du diesbezüglich keinen Spielraum.

Folgende Schritte sind für die Eröffnung eines bunq Girokontos notwendig

Lade die App aus dem App Store von Apple oder dem Playstore von Google

Alle Funktionen deines Kontos steuerst du über die App. Banking am PC ist nicht möglich. Aus diesem Grund benötigst du ein Smartphone, das Android von Google oder iOS von Apple als Betriebssystem aufgespielt hat. Andere Betriebssysteme, etwa von Windows oder Huawei, sind leider nicht kompatibel.

Öffne die App und gibt an, dass du ein neues Konto eröffnen möchtest

Du wirst gefragt, ob du bereits ein Konto besitzt oder ob du ein neuer Kunde bist. Klicke den entsprechenden Button an und starte die Kontoeröffnung.

Gib deine persönlichen Daten ein

Du wirst nach deinen persönlichen Daten befragt. Diese gibst du in die entsprechenden Felder ein. Halte ein Ausweisdokument bereit. Dieses fotografierst du und reichst es zusammen mit den Daten für die Kontoeröffnung ein.

Deine Eingaben werden geprüft

Anders als bei anderen Banken musst du bei bunq kein Videotelefonat führen. Die Überprüfung der Daten erfolgt intern. Du bekommst eine Meldung, wenn dein Konto freigeschaltet ist. Dies dauert in der Regel nicht länger als 24 Stunden. Nach der Freischaltung kannst du das Konto direkt nutzen.

Die Erfahrungen von Usern bestätigen, dass die Kontoeröffnung einfach und schnell erledigt ist. Der Vorgang ist selbsterklärend und auch für technisch wenig versierte Kunden einfach zu bewältigen.

Der erste Kontakt mit der App

Erfahrungen der Kunden besagen, dass der erste Kontakt mit der App etwas verwirrend wirken kann. Nimm dir etwas Zeit, um die Funktionen zu verstehen. Auf dem Home-Bildschirm siehst du dein Konto und deine Karten. In einem weiteren Reiter wird dir der Gesamtbetrag für alle Konten angezeigt. Hier hast du die Option, einzelne Konten von der Anzeige auszublenden. So behältst du den Überblick, wie viel Geld du beispielsweise für den Lebensunterhalt zur Verfügung hast. Die Sparkonten kannst du bei Bedarf ausblenden.

Jetzt kostenloses Girokonto bei bunq eröffnen

Zahlungen senden

Wenn du eine Zahlung senden möchtest, tippst du das entsprechende Konto an, von dem die Zahlung ausgehen soll. Du kannst dein Hauptkonto oder eines der Unterkonten wählen. Diese sind dank der eigenen ISBN ausnahmslos für den vollständigen Zahlungsverkehr freigegeben. Wähle ein Konto aus der Liste oder gib einen neuen Empfänger ein. Lege den Betrag für die Zahlung fest, schreibe gegebenenfalls eine Nachricht und versende die Zahlung. Wenn die Empfängerbank Sofortüberweisungen unterstützt, erfolgt die Gutschrift sofort. Du erfährst vor dem Ausgang der Zahlung, wie lange es dauert, bis sie beim Empfänger angekommen ist. Geld zwischen den Unterkonten versendest du auf die gleiche Weise. Sie kommen grundsätzlich sofort an.

Kosten für dein bunq Girokonto

Das Girokonto von bunq ist kostenpflichtig. In den ersten vier Wochen hast du als Neukunde die Option, alle Funktionen kostenlos auszuprobieren. Erfahre mehr über die Kosten und Funktionen der Kontomodelle bei bunq.

bunq Easy Bank

Dieses Konto wurde vormals und der Bezeichnung bunq Travel Card angeboten. Es handelte sich um das kostenlose Kontomodell. Mit der Umstellung der Kontomodelle in der Mitte des Jahres 2021 ist das Konto kostenpflichtig geworden. Du profitierst von der kostenlosen Kontoeröffnung und bekommst ein Konto mit einer IBAN. Die Eröffnung von Unterkonten ist nicht möglich. Eine virtuelle Karte ist in dem Konto hinterlegt. Wenn du eine physische Karte nutzen möchtest, kannst du diese in der App beantragen. Du kannst mit der Karte weltweit zahlen. Die Abhebung von Bargeld kostet 99 Cent pro Geldautomatennutzung. Ab der zehnten Abhebung zahlst du 2,99 EUR pro Abhebung. Lastschriften kannst du nicht einziehen lassen. Es handelt sich um ein Konto, das du auf Reisen sehr gut nutzen kannst. Auch zum Sparen ist das Konto geeignet.

bunq Easy Money

Mit dem Kontomodell bunq Easy Money entscheidest du dich für das klassische Kontomodell. Die Kosten betragen 8,99 EUR im Monat. Du kannst alle angebotenen Funktionen des Kontos vollumfänglich nutzen. So hast du die Möglichkeit, bis zu 25 Unterkonten mit einer jeweils eigenen IBAN zu eröffnen. Du kannst mehrere Karten vom Typ Mastercard oder Maestro bestellen und mit jeweils einem beliebigen Unterkonto verknüpfen. Wenn du Bargeld benötigst, sind bis zu vier Abhebungen im Monat kostenlos. Für die fünfte bis neunte Abhebung in einem Kalendermonat fallen Kosten von 99 Cent pro Abhebung an. Ab der zehnten Abhebung zahlst du Kosten von 2,99 EUR pro Abhebung. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Geldautomaten du nutzt, um dich mit Bargeld zu versorgen. Es handelt sich um ein vollwertiges Girokonto, das du als Gehaltskonto nutzen kannst. Du hast die Möglichkeit, Lastschriften einziehen zu lassen und Überweisungen zu tätigen. Die Erfahrungen der Kunden mit dem Konto sind überwiegend positiv. Gelobt werden die schnellen Buchungen der Gutschriften und die Möglichkeit, Sofortüberweisungen zu tätigen. Lediglich die Bedienung der App wird mitunter als etwas gewöhnungsbedürftig empfunden.

bunq Easy Green

Die Kosten für dieses Kontomodell betragen 17,99 EUR im Monat. Im Grunde bekommst du die gleichen Leistungen wie beim Kontomodell Easy Money. Du leistest mit dem Konto allerdings einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung der Umwelt. Wenn du einen bestimmten Umsatz erwirtschaftest, verpflichtet sich die Bank, einen Baum zu pflanzen. Du kannst zudem ein grünes Umweltwidget nutzen, das darauf hinweist, dass du dich aktiv am Klimaschutz beteiligst.

Jetzt kostenloses Girokonto bei bunq eröffnen

Geschäftskonten bei bunq

Du hast die Möglichkeit, bunq als Geschäftskonto zu nutzen. Die Gebühren erhöhen sich bei beiden Kontomodellen um jeweils 2 EUR. Das Einstiegskonto kannst du nicht zu einem Geschäftskonto umwandeln. Die Erfahrungen der Kunden besagen, dass bunq als Geschäftskonto zuverlässig funktioniert. Vor allem die Verwaltung des Geldes über die Unterkonten ist bei den Kunden sehr geschätzt. Einschränkungen gibt es, weil du nicht die Möglichkeit hast, eine Finanzierung oder einen Dispositionskredit zu beantragen. Somit musst du deine Liquidität aus eigenen Mitteln bestreiten.

konto.cash

konto.cash